Der Einkauf-Blog

Zweite Ausschreibung Windenergie an Land abgeschlossen

Aiko Müller-Buchzik, 27.09.2017
Im Rahmen der zweiten Runde bei der Ausschreibung für Windenergie an Land hat die Bundesnetzagentur insgesamt 67 Zuschläge erteilt. Das niedrigste Gebot mit einem Zuschlag lag dabei bei 3,50 ct/kWh, das höchste Angebot mit Zuschlag bei 4,29 ct/kWh. Im Durchschnitt liegt der Zuschlagswert bei 4,28 ct/kWh. Damit liegt der Wert unter dem Zuschlagswert der ersten Ausschreibung (5,71 ct/kWh). Da sich der Preis offensichtlich nach unten bewegt, ist davon auszugehen, dass die Zulagen im Zusammenhang mit Windkraft um einen geringen Teil sinken werden oder zumindest einen Anstieg abmildern.

Das maximal zulässige Zuschlagsvolumen (1.225 MW) im Netzausbaugebiet wurde im Rahmen der zweiten Ausschreibung nicht erreicht. Die nächste Ausschreibung endet am 01.11.2017.

Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Informationen von mir zum Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz? Dann melden Sie sich einfach beim ReNOB-Newsletter an.

Newsletter
Übersicht
Seitenanfang