Der ReNOB-Blog

Das ReNOB-Tutorial online geschaltet

Aiko Müller-Buchzik, 04.06.2018
Zum Juni 2018 ist nun endlich das ReNOB-Tutorial online geschaltet. Von nun an können Interessierte mich, die ReNOB, Definitionen rund um das Thema Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sowie meinen wirtschaftlich effizienten Weg hin zu einem Unternehmen / einer Kommune mit einem hohen Maß an Nachhaltigkeit bzw. Ressourceneffizienz anschauen.

Das ReNOB-Tutorial

Das Tutorial ist ein erster grober Einblick in meinen Ansatz zur Nachhaltigkeit in Unternehmen / Kommunen. Der Ansatz verfolgt dabei eine gleichberechtigte Betrachtung der drei Aspekte der Nachhaltigkeit, so dass Unternehmen wie auch Kommunen sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen können. Das Tutorial greift dabei auf eine (eventuell auch schon bekannte) Methode aus dem Managementbereich zurück und soll Ihnen ein Gefühl vermitteln, wie mittels eines systemischen Vorgehens Ihr Unternehmen / Ihre Kommune (betriebswirtschaftlich) effizient Ihr Nachhaltigkeitsziel erreicht werden kann.

Effiziente Nachhaltigkeit / Ressourceneffizienz?

Es ist das eine, eine effiziente Technik einzusetzen, um Energie, Material, Zeit und andere Ressourcen einzusparen. Vielfach zeigt sich jedoch, dass - auch durch äußere Einflüsse wie politische Vorgaben oder finanzielle Zuwendungen - Investitionen getätigt werden, die den Weg hin zu einer Nachhaltigkeit bzw. einer hohen Ressourceneffizienz nicht effizient erscheinen lassen. Soll heißen: Es werden tausende und/oder millionen von Euro ausgegeben, ohne dass die für das Unternehmen / die Kommune wirkungsvollste Maßnahme angegangen wird. Jede Maßnahme hat Auswirkungen auf andere Gegebenheiten und ist selbstverständlich auch selbst durch Einflussparameter definiert. Wenn diese Zusammenhänge nicht klar sind, dann wird häufig - auch weil es von außen eingeflüstert wird - eine Maßnahme durchgeführt, die auf den ersten Blick sinnvoll ist. Im Gesamtkontext kann sich diese Maßnahme jedoch als unsinnig zeigen, weil mit gleichem finanziellen Einsatz eine insgesamt höhere Effizienz erreicht werden könnte und zum anderen - und das wird häufig nicht berücksichtigt - über den Nachhaltigkeitszeitraum (50 Jahre), die umgesetzte Maßnahme weiterhin eine Überdimensionierung darstellen kann. Oftmals - aber nicht immer - könnten Maßnahmen mit einem anderen, dann auch sogar mit geringerem finanziellen, Aufwand verbunden umgesetzt werden, wenn vorher die beeinflussenden Parameter geändert worden wären.

Als Beispiel sei hier aus dem Bereich der Energie das leidige Thema der Dämmung vs. neuer Heikessel genannt: Die Bauphysik bestimmt / definiert im Wesentlichen den Nutzenergiebedarf (für Heizen und Kühlen). Der Heizkessel bzw. das Klimagerät definieren mit den Anforderungen aus der Bauphysik den Endenergiebedarf. Oftmals wird nun in die Heiz- bzw. Klimatechnik investiert, um den Endenergiebedarf zu senken. Das Problem dabei: der Nutzenergiebedarf bleibt dabei immer gleich und wird durch neue Technik auch nicht geringer werden können. Bei einem optimalen System könnte durch entsprechende Technik der Endenergiebedarf maximal auf den Nutzenergiebedarf sinken - was praktisch fast nie erreicht wird - und dennoch wird in Deutschland in erster Linie fröhlich in Heiz- und Klimatechnik investiert. Warum ist das so? Nun, häufig werden wirtschafltiche Parameter zur Investitionsentscheidung vorgegeben, die den Entschluss zur Investition in Heiz- und Klimatechnik rechtfertigen. Nachhaltigkeit funktioniert jedoch anders. Im ReNOB-Tutorial erfahren Sie die genauen Zusammenhänge; dabei wünsche ich Ihnen viele neue Erkenntnisse und freue mich auf ein folgendes Gespräch mit Ihnen.

Anmeldung zum Tutorial

Das ReNOB-Tutorial hat keinen festen Termin. Es ist so konzipiert, dass Sie sich einen freien Termin aussuchen können. Im Laufe der Anmeldung können Sie sich dann die zwei ergänzenden Videos anschauen und letztlich auch das Tutorial. Die Anmeldung erreichen Sie unter folgendem Link. Eine Nutzung der von Ihnen eingegebenen Daten über die zur Verfügungstellung des Tutorial erfolgt nicht. Der folgende Link öffnet entgegen der normalen Linksystematik in einem neuen Tab/Fenster.

ReNOB-Tutorial

Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Informationen von mir zum Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz? Dann melden Sie sich einfach beim ReNOB-Newsletter an.

Newsletter
Übersicht
Seitenanfang