Förderprogramme/Wettbewerbe

Förderprogramme und Wettbewerbe sind zwei Möglichkeiten, um Maßnahmen und Projekte finanziell und marketingtechnisch auszugestalten und/oder zu ermöglichen. In diesem Bereich finden Sie eine Übersicht über Förderprogramme inklusive einer kurzen Beschreibung sowie regelmäßige Wettbewerbe, bei denen Sie mit Ihren Projekten/Maßnahmen teilnehmen und sich präsentieren können. Aktualisierungen erhalten Sie über den ReNOB-Newsletter.

Förderprogramme

Förderprogramme zeichnen sich grundsätzlich durch die Art der Förderung an sich, aber auch durch den Zeitraum im Rahmen des Projektes aus. Die grundsätzliche Unterscheidung ist möglich nach

  • Beratungs- bzw.

  • Umsetzungsförderung

Beratungsförderung
Bei der Beratungsförderung kommt zumeist ein Zuschuss zu tragen, der entweder dem Auftraggeber ausgezahlt wird, nachdem dieser das Beratungshonorar an den Berater gezahlt hat. Für Kommunen kommt als finanzielle Unterstützung und wegen diverse Haushaltsgründe eine Förderung auch für den Berater zum Einsatz.

Umsetzungsförderung
Bei der Umsetzungförderung gibt es entweder einen Kredit oder einen (nicht rückzahlbaren) Zuschuss, was in erster Linie vom Fördergeber abhängt. Zuschüsse erhalten die Auftraggeber der Beratung zumeist über das BAFA oder andere Institute, die keine Bank sind. Diese vergeben nämlich zumeist Kredit, welche über die Hausbank abegwickelt werden. Einige Kreditvarianten enthalten darüber einen Tilgungszuschuss.

EU-Beihilferegelung
Zuschüsse und Kredite unterliegen der europäischen Beihilferegelung, so dass es Obergrenze für (staatliche) Förderungen gibt bzw. geben kann. Hier sind die Regelungen der De-minimis und AGVO zu nennen, welche je nach Förderprogramm zur Anwendung kommen.

Förderprogramme

Wettbewerbe

Unter Wettbewerben verstehen sich öffentliche Preisvergaben, die Projekte auszeichnen wollen. Hierzu können die zur Zielgruppe gehörenden Interessierten ihre Projekte einreichen und in Abhängigkeit von der Ausgestaltung eine oder mehrere der folgenden Preise gewinnen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wird jedoch erweitert, sobald ein Wettbewerb einen neuen Typen Preis ausschreibt):

  • Geldpreise

  • Sachpreise
  • Video/Marketingunterlagen zum Projekte
  • Veröffentlichung des Projektes in entsprechenden Unterlagen (print und digital
  • Vorstellung auf Konkressen/Messen etc.

Wettbewerbe stellen eine gute Möglichkeit dar, das Projekt nachträglich zu fördern, wobei es hier durchaus nicht nur um den finanziellen Aspekt geht - aus Sicht der Wettbewerbsveranwortlichen (meist staatliche/öffentliche Institutionen) geht es in erster Linie darum zu zeigen, dass sich Projekte im entsprechenden Themenfeld in einem finanziell akzeptablen Rahmen und dem Ziel entsprechend (z. B. Ressourceneffizienz) darstellen lassen. Die finanzielle Spritze als nachträgliche Förderung sollte zwar nicht das Ziel eines Projektes sein, schadet aber sicher nicht beim betriebswirtschaftlichen Abschreiben des Projektes selbst. Auf Seiten des Marketings stellt alleine die Teilnahme am Wettbewerb eine sinnvolle Investition dar, weil oftmals alle Projekte und nicht nur die Siegerprojekte veröffentlicht werden - aus Marketingsicht ein definitiver Gewinn.

Wettbewerbe

Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Informationen von mir zu den Förderprogrammen und Wettbewerben? Dann melden Sie sich einfach beim ReNOB-Newsletter an.

Newsletter
Übersicht
Seitenanfang