Das ReNOB-Portfolio

INQA-Unternehmenscheck

Der INQA-Unternehmenscheck "Guter Mittelstand" ist ein von der "Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland" und den damit verbundenen Partnern entwickeltes und herausgegebenes Tool für eine grundlegende Unternehmensprüfung. Die "Offensive Mittelstand" ist ein Netzwerk unter dem Dach der "Initiative Neue Qualität der Arbeit" (INQA) und diese eine gemeinsame Initiative von

  • Bund,

  • Ländern,
  • Arbeitgeberverbänden,
  • Kammern,
  • Gewerkschaften,
  • der Bundesagentur für Arbeit und
  • Unternehmen
  • Sozialversicherungsträgern und Stiftungen

die es Unternehmen ermöglichen wollen, mit dem Ziel von mehr Arbeitsqualität als Schlüssel, kleinen und mittleren Unternehmen Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland zu ermöglichen.

Die Grundidee des INQA-Unternehmenschecks

Sämtliche im INQA-Unternehmenscheck behandelte Themen stellen die wesentlichen Schwerpunkte des betrieblichen Managements und der Unternehmenskultur sowie des Wertschöpfungsprozesses dar. Die Behandlung der Themen und dahinter liegenden Ideen, fordert Unternehmen dahingehend, sich mit dem aktuellen Standard selbstkritisch auseinander zu setzen. Das Unternehmen soll dabei den IST-Zustand anhand einer Farbskala bewerten und so für sich (Teil-)Themen identifizieren, die einer weiteren Untersuchung bedürfen. Dabei vergleicht sich das Unternehmen immer mit dem aktuellen Standard, wie er durch die Initiative definiert wurde - und erreicht dabei eine Selbstsensibilisierung zu den verschiedenen Themen.

Jedem Unternehmen steht es dabei vollkommen frei, welche Themen behandelt werden. Es ergeben sich aus dem Check weder Verpflichtungen, noch ist der Check eine Voraussetzung für eine Zertifizierung - der Check selbst ist keine Zertifizierung. Das Unternehmen kann sich selbst jedoch eine Selbsterklärung ausfüllen.

Die INQA-Instrumentenfamilie

Der INQA-Unternehmenscheck ist ein übergeordneter, allgemeiner Check, der verschiedene Themen zur Selbstbewertung zur Verfügung stellt. Darüberhinaus und weiterführend existieren noch weitere Checks, die noch tiefer in die jeweilige Materie hineinführen. Zu diesen Themengebieten gehören

  • Personalführung,

  • Gesundheit und
  • Wissen & Kompetenz sowie
  • Diversity, welche sich derzeit jedoch noch in Vorbereitung befindet.

Themen des INQA-Unternehmenscheck

Insgesamt besteht der Unternehmenscheck "Guter Mittelstand" aus 11 Themenbereiche:

  1. Strategie,

  2. Liquidität,
  3. Risikobewertung,
  4. Führung,
  5. Markt und Kunde,
  6. Organisation,
  7. Unternehmenskultur,
  8. Personal,
  9. Prozesse,
  10. Beschaffung und
  11. Innovation

Jedem Thema sind weitergehende Unterthemen zugeordnet, welche durch Praxisbeispiel ergänzt dem Unternehmen den Sinn hinter dem jeweiligen Thema geben sollen, so dass das Unternehmen die Bewertung durchführen kann.

Nutzung des INQA-Unternehmenscheck

Der Check kann auf unterschiedlichste Art und Weise eingesetzt werden. Einen schnellen Einstieg kann das Unternehmen vornehmen, in dem es den Check mittels der Starthilfe beginnt. Hierbei erfolgt eine Bewertung der 11 Themen im Ganzen. Daraus ergibt sich bereits die Möglichkeit, Themen mit einem hohen/höheren Handungsbedarf herauszufiltern. Diese Themen können dann im weiteren Verlauf tiefergehend abgearbeitet werden. Auch bei den eigentlichen Themen besteht die Möglichkeit, das Thema bzw. die Unterthemen erst einmal grob zu bewerten und dann die jeweiligen Unterthemen mit hohem/erhöhten Handlungsbedarf genauer anzuschauen. Der Check kann aber auch in seiner ganzen Tiefe mit einmal abgearbeitet werden.

Zeitlicher Aufwand des INQA-Unternehmenscheck

Der zeitliche Aufwand ergibt sich aus der Vorgehensweise und kann im einfachsten Fall zwischen 15 und 60 Minuten liegen. Je nach Größe des Unternehmens kann der Check auch von mehreren Personen (aus unterschiedlichen Abteilungen) parallel durchgeführt werden. Dabei ergibt sich meist eine Diskussion über die Interpretation der individuellen Bewertungen, so dass sich der zeitliche Aufwand des INQA-Unternehmenscheck auch deutlich erhöhen kann - mehrere Stunden intensiven Bewertens und Diskutierens sind durchaus möglich.

Folgen aus dem INQA-Unternehmenscheck

Es be- oder entstehen, wie bereits beschrieben, keinerlei Verpflichtungen für das Unternehmen. Der Check bildet aber eine solide Basis, um sich mit den Themen mit hohem oder erhöhtem Handlungsbedarf weiter auseinander zu setzen. Wird dieser Weg beschritten, so nähert sich das Unternehmen einem national im Konsens entstandenen und anerkannten Qualitätsstandard.

Selbsterklärung und Unterstützung der Initiative

Nach Abschluss des Checks kann sich das Unternehmen eine Selbsterklärung ausfüllen, welche nicht kontrolliert wird, dem Unternehmen aber für vielfältige Einsätze zur Verfügung steht, so zum Beispiel als Aushang oder für eine anders geartete Veröffentlichung (online-Marketing). Auch kann die Selbsterklärung in begrenztem Rahmen genutzt werden, um gegenüber Kunden nachzuweisen, dass sich das Unternehmen mit Nachhaltigkeitsthemen und Qualität im Unternehmen beschäftigt.

Sofern gewünscht, kann das Unternehmen der Initiative eine Unterstützungerklärung übermitteln, so dass die Beschäftigung mit dem Thema über die offiziellen Kanäle der "Offensive Mittelstand" bekannt gemacht wird.

Zielgruppe

Der Check richtet sich primär an kleine und mittlere Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl von bis zu 20, 25 Mitarbeitern. Grundsätzlich ist der Check aber für jedes Unternehmen und jeder Unternehmensform geeignet (also z. B. auch für Selbstständige und Freiberufler). An Grenzen stößt der Check von seinem Ansatz her, wenn sich das interessierte Unternehmen bereits auf anderem Wege mit Themen wie Nachhaltigkeit und/oder Qualität beschäftigt. Dennoch kann der Check auch in solch einem Fall als ergänzendes Tool immer wieder eingesetzt werden.

Kosten für den Check

Der Check ist kostenfrei für den Anwender, allerdings muss hierbei berücksichtigt werden, dass der Check ein paar Erklärungen benötigt, da er zwar kompakt, aber dennoch sehr umfänglich ist. Und genau diese Kombination sorgt dafür, dass eine Begleitung beim Durchführen des Checks oftmals sinnvoll ist. Die Realisierung einer solchen Begleitung geschieht in den meisten Fällen per Workshop (halb- oder ganztags - je nach Grad der Tiefe). Daraus ergibt sich ggf. ein Honorar.

Berater/Dozent "Offensive Mittelstand"

Die "Offensive Mittelstand&wuot; bietet interessierten Unternehmen eine Datenbank mit qualifizierten Beratern/Dozenten. Diese Berater/Dozenten der "Offensive Mittelstand" werden von entsprechend geschulten Bildungseinrichtungen qualifiziert und dürfen anschließend zwei Jahre lang Unternehmen zum INQA-Check beraten bzw. den Check als Dozent begleiten. Alle zwei Jahre müssen die Berater/Dozenten in einem Erfahrungsaustausch Ihre Erkenntnisse und das persönliche Wissen auffrischen, um anschließend wieder zwei Jahre qualifiziert und in der Berater-Datenbank gelistet zu sein.

Die Berater/Dozenten kommen aus einem breiten Spektrum an Beratungsthemen, der Check deckt in den meisten Fällen mindestens ein Kerngebiet der eigentlichen Beratung des Beraters ab. Der Berater/Dozent tritt aber wie bereits beschrieben als Moderator auf, der das Unternehmen durch den Check begleitet. Selbstverständlich kann es, je nachdem wie es passt, im Anschluss zu einer vertiefenden Beratung zu einem der zahlreichen Themen im Rahmen des Checks kommen.

Workshop INQA-Check

Welche Themen sind wichtig und/oder richtig? Wie ist die passende Vorgehensweise? Die Beantwortung dieser Fragen sollte eine externe Begleitung übernehmen, damit Sie sich alleine auf die Themen und die Bewertung im Rahmen des INQA-Checks konzentrieren können. Alles was dafür notwendig ist, sind ein ruhiger, mit Tischen und Stühlen ausgerüsteter Raum, eine technische Ausrüstung für eine Präsentation und ein Flipchart / Whiteboard.

Auf Wunsch erhalten Sie im Anschluss an den Workshop ein Handbuch (als pdf-Datei), welches Ihre Entscheidungen berücksichtigt und über das Online-Angebot der "Offensive Mittelstand" erstellt werden kann.

Vorteile für Unternehmen

Der INQA-Unternehmenscheck bietet Unternehmen in relativ kurzer Zeit einen Überblick, in welchen Unternehmensbereichen noch Potenzial im Vergleich zu einem national anerkannten Qualitätsstandard vorliegen, ohne dass aufwändige Mechanismen eines (zertifizierten) Managementsystems in Angriff genommen werden müssen.

Fördermöglichkeiten

Der INQA-Unternehmenscheck steht jedem Unternehmen kostenlos zur Verfügung. Eine Förderung im Rahmen der Begleitung durch einen qualifizierten Berater/Dozenten ist nicht vorgesehen.

Fragen zum INQA-Check?

Sie haben Interesse, Bedarf oder Fragen am/zum INQA-Check? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Fact Sheets INQA-Check

Sie sind ab und zu offline und wollen sich weitere Informationen zum INQA-Unternehmenscheck einholen? Dann laden Sie sich die Fact Sheets zum INQA-Unternehmenscheck herunter:

Fact Sheets INQA-Unternehmenscheck als pdf-Datei
Übersicht
Seitenanfang