Rechtskataster

CSR-RUG

Das "Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten" (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, kurz CSR-RUG)[1] ist die Umsetzung der europäischen CSR-Richtlinie. Auf Basis dieses Gesetzes sind bestimmte deutsche Unternehmen verpflichtet, über ihre ökologischen und sozialen Aktivitäten transparent innerhalb ihrer Jahresberichte Auskunft zu geben.

Allgemeines zum CSR-RUG

Der CSR-Bericht ist in das Handelsgesetzbuch eingebettet und basiert in seiner aktualisierten Version auf der Richtlinie 2014/95/EU des europäischen Parlaments. Die Richtlinie legt die Anforderungen an einen Nachhaltigkeitsbericht für große Unternehmen innerhalb Europas fest. In Deutschland erfolgt die Umsetzung über das CSR-Gesetz in der Form, dass der bisherigen Bericht neben der Beschreibung der finanziellen Situation jetzt auch eine Beschreibung der sozialen und ökologischen Auswirkungen des unternehmerischen Handels enthalten muss. Dies bedeutet, dass im Bericht nun auch Themen wie Umwelt, Arbeitnehmer- und Sozialbelange enthalten sein müssen. Darüber hinaus aber auch Angaben zur Achtung der Menschenrechte und zur Bekämpfung von Korruption und Bestechung. Alle Themen sind durch Konzepte, erzielte Ergebnisse und Risiken zu konkretisieren. Dabei kann das unter die Pflicht fallende Unternehmen eine von vier Varianten zur Umsetzung auswählen:

  • Nichtfinanzielle Erklärung als besonderer Abschnitt im Lagebericht

  • Vollintegrierte nichtfinanzielle Erklärung im Lagebericht
  • Gesonderter nichtfinanzieller Bericht außerhalb des Lageberichts, der zusammen mit dem Lagebericht im Bundesanzeiger veröffentlicht wird
  • Gesonderter nichtfinanzieller Bericht außerhalb des Lageberichts, der spätestens vier Monate nach dem Abschlussstichtag auf der Internetseite des Unternehmens für mindestens 10 Jahre veröffentlicht wird.

Derzeit dürfte die Pflicht auf ca. 500 deutsche bzw. 6.000 europäische Unternehmen zutreffen.

Betroffene Unternehmen

Von der erweiterten Anforderung an den CSR-Bericht sind Unternehmen von öffentlichem Interesse mit hoher Mitarbeiterzahl:

  1. große Kapitalgesellschaft mit Bilanzsumme größer 20 Mio. EUR bzw. Umsatzerlöse größer 40 Mio. EUR

  2. es liegt eine Kapitalmarktorientierung vor
  3. Beschäftigung von mehr als 500 Mitarbeitern im Jahresdurchschnitt

Für Unternehmen aus dem Kredit- und Finanzdienstleistungssektor brauchen nur die erste und dritte Anforderung erfüllt sein, um der Berichtspflicht zu unterliegen, dafür kann jedoch die Aufnahme in den Konzernabschluss einer möglichen Muttergesellschaft befreiend wirken, solange die Muttergesellschaft die Vorgaben an die Berichtserstellung erfüllt.

Prüfung der Einhaltung der Verpflichtung

Der Nachhaltigkeitsbericht wird wie gewohnt durch den Aufsichtsrat geprüft. Im Gegensatz zum Aufsichtsrat braucht der Abschlussprüfer keine Prüfung der nicht finanziellen Bestandteile durchführen - es ist ihm aber auch nicht grundsätzlich untersagt, so dass der Aufsichtsrat durchaus entsprechende beauftragen kann.

Zeitplan zur Umsetzung

Auch wenn das Gesetz erst im April 2017 in Kraft getreten ist, so gilt die Umsetzungspflicht für betroffene Unternehmen dennoch rückwirkend zum 01.01.2017, sofern das Geschäftsjahr nach dem 31.12.2016 begonnen hat.

Umsetzung CSR-RUG

Für die Umsetzung muss kein komplett neuer Berichtstyp im Unternehmen implementiert werden (siehe obige Auflistung). In Deutschland stehen neben dem international am häufigsten eingesetzten Berichtstyp gem GRI[2] auch der Deutsche Nachhaltigkeitskodex[3] zur Verfügung, um die Anforderungen an die Berichtserstattung in nichtfinanziellen Belangen zu erfüllen.

Betrifft die folgende Dienstleistung

Nachhaltigkeitsmanagementsystem

Fragen zu EMAS?

Sie haben Interesse, Bedarf oder Fragen an/zum CSR-RUG? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Meine Kontaktdaten

Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Informationen von mir zum Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz? Dann melden Sie sich einfach beim ReNOB-Newsletter an.

Newsletter
Übersicht
Seitenanfang