Ausschreibungen Windkraft an Land und Solar

Seit 01.04.2017 werden, neben der Einzelausschreibung, Windkraftanlagen an Land und Solaranlagen in einem gemeinsamen Ausschreibungsverfahren gemäß GemAV[1] ausgeschrieben, um die Höhe der Zahlung gemäß EEG[2] zu bestimmen. Grundsätzlich gelten die gleichen Vorgaben hinsichtlich der Anlagen wie in den Einzelausschreibungen. Solaranlagen müssen eine installierte Anschlussleistung von mindestens 750 kW aufweisen, bei Freiflächenanlagen müssen grundsätzlich 10 MW vorliegen. Windkraftanlagen müssen ebenfalls eine Mindestanschlussleistung in Höhe von 750 kW aufweisen. Die Ausschreibung wird durch das BAFA[3] organisiert und findet jeweils zum 01.04. und 01.11. eines Jahres statt - hierfür müssen die Genehmigungen gem. BImSchG mindestens drei Wochen vor Gebotstermin erteilt sein. Des Weiteren muss die Meldung im Marktstammdatenregister ebenfalls mindestens drei Wochen vor dem Gebotstermin erfolgt sein.

Preishistorie

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der Zuschläge. Die Preisangabe erfolgt in ct/kWh.

Gebotstermin
Durchschnittspreis
niedrigstes Angebot
höchstes Angebot
04/2019
5,66
4,50
6,10
11/2018
5,27
4,65
5,79
04/2018
4,67
3,96
5,76

Newsletter

Melden Sie sich beim monatlich erscheinenden ReNOB-Newsletter an oder verbinden Sie sich mit mir auf einer der verschiedenen Social Media-Plattformen und bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand beim Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz. Die Anmeldung des Newsletters erfolgt zu Ihrer Sicherheit im Double-Opt-In-Verfahren.

Frau   Herr




Captcha


Webprofile
Übersicht
letzte Seite
Seitenanfang