Förderprogramme

Die im folgenden beschriebenen Förderprogramme berühren in vielerlei Hinsicht das Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz. Die Auflistung ist nicht vollständig, dafür jedoch aktuell. Die Rahmendaten finden Sie hier, für tiefergehende Informationen steht Ihnen ein entsprechender Link zur Verfügung, der dann auch zur Webseite des Anbieters führt. Die Förderprogramme sind alphabetisch und ohne Wertung oder Gewichtung sortiert. Einige Förderungen sind bereits bei Projekten aktiv zum Einsatz gekommen, um eine Wirtschaftlichkeit nachzuweisen.

BAFA-Förderatlas

Das BAFA bietet ein Vielzahl an Unterstützungen, hauptsächlich durch Zuschüsse zu Beratungen und Investitionen. Um den Durchblick zu behalten, veröffentlicht es regelmäßig eine Übersicht - den BAFA-Förderatlas, in dem sämtliche Förderungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aufgelistet und kurz zusammengefasst erläutert sind. Im Folgenden finden Sie bereits wichtige Förderprogramme im Rahmen meiner Dienstleistungen, weitere Förderungen können über das BAFA als pdf-Datei herunter geladen werden.[1]

letzte KfW-Zinsänderung

Die KfW-Bank ändert regelmäßig die Zinsen für Ihre Kredite und passt sich somit an die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen an. Die folgende Tabelle listet alle im Folgenden beschriebenen Förderprogramme mit dem Datum der letztmaligen Zinsanpassung auf.

Programm (kurz)
Datum letzte Änderung
Umweltinnovationsprogramm (230)
01.04.2019
Umweltprogramm (240, 241)
18.04.2019
Erneuerbare Energien - Standard (270)
18.04.2019
Erneuerbare Energien - Premium (271, 272, 281, 282)
18.04.2019
Energieeffizient Bauen und Sanieren (276, 277, 278)
21.02.2019
Produktionsanlagen/-prozesse (292, 293)
18.04.2019
Energieeffizienz und Prozesswärme in der Wirtschaft (295)
18.04.2019
Digitalisierungs- und Innovationskredit
21.11.2018
Energieeffizient Bauen und Sanieren
21.02.2019

BAFA - Energieberatung im Mittelstand

Das BAFA-Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand soll KMU dabei helfen, durch professionelle und fachlich qualifizierte Beratung einen Überblick über die Energieflüsse im Unternehmen zu erlangen und erste Effizienzpotenziale genannt bekommen.

Typ
Beratung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
kleine und mittelständige Unternehmen gemäß EU-Definition
Schwerpunkt
Betrachtung Energieflüsse im Unternehmen
Gebäudehülle
Gebäudetechnik
Produktion
Transport
Contracting
Energiemanagementsystem
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
laufend über das BAFA, Durchführung durch qualifizierten Berater
BAFA - Energieberatung im Mittelstand

BAFA - Kleinserien Klimaschutzprodukte

Das BAFA-Förderprogramm Kleinserien Klimaschutzprodukte soll bereits am Markt befindliche innovative und klimaschonende Technologien bei der Marktdurchdringung helfen.

Typ
Umsetzung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
in Abhängigkeit vom Schwerpunkt:
private Unternehmen
Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
Kommunen
Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind
Öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser bzw. deren Träger
juristische Personen des Privatrechts
Privatpersonen
Bohrunternehmen
freiberuflich Tätige
Schwerpunkt
Kleinstwasserkraftanlagen in technischen Installationen bis 30 kWel
Anlagen zur lokalen Sauerstoffproduktion
Dezentrale Einheiten zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Gebäuden
Bohrgeräte für innovative Erdwärmespeichersonden
Schwerlastfahrräder
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
laufend elektronisch über das BAFA
BAFA - Kleinserien Klimaschutzprodukte

BAFA - Kommunale Energieberatung

Das BAFA-Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand soll KMU dabei helfen, durch professionelle und fachlich qualifizierte Beratung einen Überblick über die Energieflüsse im Unternehmen zu erlangen und erste Effizienzpotenziale genannt bekommen.

Typ
Beratung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
kommunalen Gebietskörperschaften und deren Eigenbetrieben
Unternehmen mit mehrheitlich kommunalem Gesellschafterhintergrund
gemeinnützigen Organisationsformen
anerkannten Religionsgemeinschaften
Schwerpunkt
Sanierungsfahrplan
Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus 70
Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus 100
Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus Denkmal
Fördertyp
Zuschuss für den Berater
Antragsprinzip
laufend über das BAFA, Durchführung durch qualifizierten Berater
BAFA - Kommunale Energieberatung

BAFA - Kälte- und Klimaanlagen

Das BAFA-Förderprogramm Kälte- und Klimaanlagen soll dabei helfen, in moderne Technik zur Kälteerzeugung und Klimatisierung zu investieren.

Typ
Umsetzung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
Unternehmen
gemeinnützige Organisationen
Kommunen
kommunale Gebietskörperschaften
Zweckverbände und Eigenbetriebe
Schulen
Krankenhäuser
kirchliche Einrichtungen
Schwerpunkt
Basisförderung: Klimaschutz-Maßnahmen von Kälte- und Klimaanlagen
Bonusförderung: Speicher, Abwärmenutzung, Freikühler
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
online, laufend über das BAFA
BAFA - Kälte- und Klimaanlagen

BAFA - Unternehmensberatung

Das neue Förderprogramm mit dem Namen "Förderung unternehmerischen Know-hows" fasst die bisherigen Programme "Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", "Gründercoaching Deutschland", "Turn-Around-Beratung" und "Runder Tisch" zusammen.

Typ
Beratung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
kleine und mittelständige Unternehmen gemäß EU-Definition und Nicht-KMU
Schwerpunkt
Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
laufend über Regionalpartner des BAFA, Konzepterstellung durch qualifizierten Berater
BAFA - Unternehmensberatung

BAFA - Wärmenetze 4.0

Mit dem BAFA-Förderprogramm Wärmenetze 4.0 werden Projekte im Bereiche der Wärmeinfrastruktur in Form von Einzeltechnologien, als auch in Form von - komponenten, aber auch Gesamtsysteme gefördert.

Typ
Machbarkeitsstudien und Umsetzung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
Unternehmen
kommunale Betriebe
kommunale Zweckverbände
eingetragene Vereine
eingetragene Genossenschaften mit Betriebsstätte oder Niederlassung auf dem Gebiet Deutschlands
Schwerpunkt
Wärmenetze
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
laufend über das BAFA
BAFA - Wärmenetze 4.0

BAV - Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Mit der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge soll die Anzahl der (Schnell)Ladesäulen für Elektrofahrzeuge kontinuierlich vergrößert werden. Bis 2019 sind insgesamt 600 Mio. EUR für die Gewährung von Kaufprämien für Elektrofahrzeuge zur Verfügung bereit gestellt.

Typ
Umsetzung
Projektträger
BAV Aurich
Zielgruppe
allg. Investoren
Schwerpunkt
Investition in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
online über Portal (3. Aufruf in der Zeit 22.11.2018 bis 21.02.2019)
BAV - Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Besondere Ausgleichsregelung

Mittels der Besonderen Ausgleichsregelung haben stromintensive Unternehmen bzw. Schienenbahnunternehmen die Möglichkeit zu einer Begrenzung (Reduzierung) der EEG-Umlage.

Typ
Steuerentlastung
Projektträger
BAFA
Zielgruppe
energieintensive Unternehmen
Schienenbahnunternehmen
Schwerpunkt
allg. Erhöhung der Energieeffizienz
Fördertyp
Steuerbegünstigung
Antragsprinzip
jährlich beim BAFA bis 30.06.
Besondere Ausgleichsregelung

BMU - Umweltinnovationsprogramm

Mit dem BMU-Umweltinnovationsprogramm werden innovative großtechnische Pilotvorhaben und Projekte mit Vorbildcharakter gefördert.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW
Zielgruppe
in- und ausländische gewerbliche Unternehmen
Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
kommunale Gebietskörperschaften, deren Eigenbetriebe, Zweckverbände
Schwerpunkt
Innovationen zur Umweltentlastung
Fördertyp
Kredit und Investitionszuschuss
Antragsprinzip
laufend über Hausbank
BMU - Umweltinnovationsprogramm

BMWi - go-digital

Um die Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags anzugehen und zu meistern, sollen KMU durch Beratungen bei der Konzeptionierung und Umsetzung gefördert werden.

Typ
Beratung
Projektträger
BMWi
Zielgruppe
KMU
Handwerksbetriebe
Schwerpunkt
Digitalisierung des Unternehmens
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
durch das autorisierte Beratungsunternehmen
BMWi - go-digital

Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft

Das BMWi bündelt mit diesem Förderprogramm verschiedene Förderprogramme, um einem großen Wirtschaftskreis Investitionen für mehr Energieeffizienz in unterschiedlichen Bereichen zu ermöglichen. Erstmals ist das Programm sowohl über das BAFA (Zuschuss), als auch über die KfW Kredit) finanzierbar.

Typ
Umsetzung
Projektträger
BAFA/KfW
Zielgruppe
In- und ausländische gewerbliche Unternehmen
In- und ausländische Contractoren
Kommunale Unternehmen
Freiberuflich Tätige
Gültigkeitsbereich
Deutschland
Schwerpunkt
Querschnittstechnologien
Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien
MSR, Sensorik und Energiemanagement-Software
Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen
Fördertyp
Zuschuss/Kredit
Antragsprinzip
Antrag laufend über BAFA / KfW, in Teilen nur mit Konzept durch entsprechend zugelassenen externen Berater
Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft

Hessen-PIUS

Mit dem Förderprogramm Hessen-PIUS sollen Unternehmen in und aus Hessen unterstützt werden, Optimierungspotenziale im Bereich Material- und Energieeinsatz zu entdecken, um diese erfolgreich umzusetzen.

Typ
Beratung
Projektträger
RKW Hessen
Zielgruppe
KMU in Hessen
Schwerpunkt
Ressourceneffizienzberatung (Material- und Energie)
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
laufend über das RKW Hessen
Hessen-PIUS

KEAN - kostenlose Impulsberatung für KMU "Material- und Energieeffizienz"

Die KEAN-Impulsberatung Material- und Energieeffizienz soll KMU den Einstieg in die Steigerung ihrer Material- und Energieeffizienz durch eine für das KMU kostenlose Impulsberatung ermöglichen und weitere Aktivitäten auslösen.

Typ
Beratung
Projektträger
KEAN
Zielgruppe
KMU (Mitglied in HWK oder IHK)
Schwerpunkt
Potenziale Material- und Energieeffizienz ohne Wirtschaftlichkeitsberechnung
Fördertyp
kostenlos für Beratungsempfänger
Antragsprinzip
über Regionalpartner mittels Gutschein
KEAN - kostenlose Impulsberatung für KMU "Material- und Energieeffizienz"

KEAN - kostenlose Impulsberatung für KMU "Solar"

Die KEAN-Impulsberatung Solar soll KMU den Einstieg in die Nutzung von Solarenergie durch eine für das KMU kostenlose Impulsberatung ermöglichen und weitere Aktivitäten auslösen.

Typ
Beratung
Projektträger
KEAN
Zielgruppe
KMU (Mitglied in HWK oder IHK)
Schwerpunkt
Nutzung Solarenergie (elektrisch und thermisch)
Fördertyp
kostenlos für Beratungsempfänger
Antragsprinzip
über Regionalpartner mittels Gutschein
KEAN - kostenlose Impulsberatung für KMU "Solar"

KfW-Programm - Digitalisierungs- und Innovationskredit

Das KfW-Programm - Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben umfasst den Finanzierungsbedarf im Zusammenhang mit einem Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben. Hierzu zählen Investitionen ebenso wie Betriebsmittel.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW-Bank
Zielgruppe
Mittelständische Unternehmen
Freiberufler
Schwerpunkt
Digitalisierungsmaßnahmen
Innovationsvorhaben
Fördertyp
Kredit
Antragsprinzip
laufend über die Hausbank
KfW - Digitalisierungs- und Innovationskredit

KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizient Bauen und Sanieren

Das KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizient Bauen und Sanieren umfasst Förderungen mit Bezug zu Gebäuden, deren Gestaltung und Ausrüstung sowie die Übererfüllung der jeweils aktuellen EnEV-Vorgaben.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW-Bank
Zielgruppe
In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in mehrheitlichem Privatbesitz
Contracting-Geber im Bereich der Energie-Dienstleistungen
Freiberuflich Tätige
Schwerpunkt
Energetische Sanierung gewerblich genutzter Nichtwohngebäude
Einzelmaßnahmen (Fassade, Sommerlicher Wärmeschutz, Lüftung und Klima, Wärme- & Kälteerzeugung, Beleuchtung, Gebäudeautomation)
Neubau energieeffizienter, gewerblich genutzter Gebäude
Maßnahmen zur Vorbereitung, Realisierung und Inbetriebnahme
Fördertyp
Kredit (teilweise mit Tilgungszuschuss)
Antragsprinzip
laufend über die Hausbank, teilweise unter Vorlage eines Konzeptes durch qualifizierten Berater
KfW - Bauen und Sanieren

KfW - Erneuerbare Energien

Das KfW-Förderprogramm - Erneuerbare Energien fördert Investitionen in Anlagen mit Nutzung von erneuerbaren Energien. Das Programm ist in einen Standardteil und einen Premiumteil aufgeteilt.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW-Bank
Zielgruppe (Standard)
In- und ausländische private und öffentliche Unternehmen (unabhängig von der Größe)
Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, kommunale Zweckverbände
Privatpersonen und gemeinnützige Antragsteller
Genossenschaften, Stiftungen und Vereine
Freiberufler
Landwirte
Zielgruppe (Premium)
Unternehmen
Privatpersonen und Freiberufler
Landwirte
Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften und Gemeindeverbände
Gemeinnützige Antragsteller und Genossenschaften
Contractoren
Schwerpunkt (Standard)
Errichtung, Erweiterung und Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien
Errichtung, Erweiterung und Erwerb von Anlagen nur zur Wärmeerzeugung auf Basis erneuerbarer Energien
Wärme-/Kältenetze und Wärme-/Kältespeicher, die aus erneuerbaren Energien gespeist werden
Flexibilisierung von Stromnachfrage und -angebot, Digitalisierung der Energiewende mit dem Ziel, die erneuerbaren Energien systemverträglich in das Energiesystem zu integrieren
Contracting-Vorhaben und Modernisierungen mit Leistungssteigerung
Schwerpunkt (Premium)
große Solarkollektoranlagen
große Anlagen zur Verbrennung fester Biomasse
Wärmenetze, die aus erneuerbaren Energien gespeist werden
Biogasleitungen für unaufbereitetes Biogas
große Wärmespeicher
große effiziente Wärmepumpen
Anlagen zur kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung
Fördertyp (Standard)
Kredit
Fördertyp (Premium)
Kredit und Tilgungszuschuss
Antragsprinzip
laufend über die Hausbank
KfW - Erneuerbare Energien Standard KfW - Erneuerbare Energien Premium

KfW-Energieeffizienzprogramm - Produktionsanlagen/-prozesse

Das KfW-Energieeffizienzprogramm - Produktionsanlagen/-prozesse umfasst Förderungen mit Bezug zur Produktion bzw. Produktionsprozessen gewerblicher Unternehmen in Deutschland und im Ausland.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW-Bank
Zielgruppe
In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in mehrheitlichem Privatbesitz
Contracting-Geber im Bereich der Energie-Dienstleistungen
Freiberuflich Tätige
Tochter-Gesellschaften deutscher Unternehmen (falls Projekt im Ausland)
Joint-Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung im Ausland
Schwerpunkt
Investitionsmaßnahmen mit Mindestenergieeinsparung 10 %
Modernisierungen mit spez. Energieeinsparung von mindestens 10 % (gemessen am durchschnittlichen Energieeinsatz der letzten 3 Jahre)
Fördertyp
Kredit
Antragsprinzip
laufend über die Hausbank, unter Vorlage eines Konzeptes durch qualifizierten Berater
KfW - Produktionsanlagen/-prozesse

KfW-Umweltprogramm

Das KfW-Umweltprogramm umfasst Förderungen mit direktem Bezug zum Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Form von Ressourceneinsparung und Emissionsminderung.

Typ
Umsetzung
Projektträger
KfW-Bank
Zielgruppe
In- und ausländische Unternehmen jeder Größe
Freiberufler
Unternehmen, die als Contracting-Geber Dienstleistungen für Dritte erbringen
Tochtergesellschaften deutscher Unternehmen und Joint Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung im Ausland
Schwerpunkt
Investitionen in Umweltschutz und Nachhaltigkeit
Fördertyp
Kredit
Antragsprinzip
laufend über die Hausbank
KfW - Umweltprogramm

Kommunalrichtlinie

Die Kommunalrichtlinie ist ein Förderprogramm für öffentliche Einrichtungen im Rahmen der "Nationalen Klimaschutz Initiative". Es ist in zwei Hauptkategorien unterteilt, die sich mit verschiedenen Themen (Förderschwerpunkten) beschäftigen, damit jedoch einen Großteil des Themas ökologische Nachhaltigkeit abdecken.

Typ
Beratung und Umsetzung
Projektträger
Projektträger Jülich
Zielgruppe
Kommunen
Kitas, Schulen, Jugendwerkstätten
Hochschulen
Religionsgemeinschaften und deren Stiftungen
Betriebe, Unternehmen und Organisationen mit mind. 25% kommunaler Beteiligung
gemeinnützige Sportvereine
kulturelle Einrichtungen und Werkstätten für behinderte Menschen
fachkundige, externe Dienstleister
Netzwerkmanagerinnen und Netzwerkmanager
Unternehmen mit kommunalem Entsorgungsauftrag
öffentlich-rechtlich organisierte Wasserwirtschaftsverbände
Aufgabenträger des öffentlichen Personennahverkehrs
Schwerpunkt
Beratung (Konzepte, ISO 50001, Netzwerke, Studien)
Investitionen (Beleuchtung, Belüftung, Mobilität, Abfallentsorgung)
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
01.01.2019 - 31.12.2022 je 2 Antragsfenster je Jahr (01.01. - 31.03. und 01.07. - 30.09.)
Kommunalrichtlinie

Ressource.NRW

Der Aufruf "Innovative ressourceneffiziente Investitionen" des NRW-Umweltministeriums richtet sich an Unternehmen, die mit ihren innovativen Maßnahmen als Vorreiter auf dem Weg zu einem ressourcenschonenden Europa sein wollen.

Typ
Umsetzung
Projektträger
LANUV NRW
Zielgruppe
KMU produzierendes Gewerbe in Nordrhein-Westfalen
Schwerpunkt
Gestaltung von ressourceneffizienten Produktionsverfahren (im Sinne von PIUS)
Gestaltung neuer energieeffizienter Herstellverfahren, die das Ziel verfolgen, bestehende Produkte durch innovative und ökologisch vorteilhafte Produkte zu ersetzen
Recycling und die Wiederverwendung von Abfall anderer Unternehmen
Fördertyp
Zuschuss
Antragsprinzip
aktuell bis 29.03.2019 bzw. 12.06.2019
Ressource.NRW

Spitzenausgleich

Mit dem so genannten Spitzenausgleich wird energieintensiven Unternehmen seit 01.01.2013 die Möglichkeit gegeben, Teile der Strom- und Energiesteuer zurück zu erhalten. Hierfür müssen jedoch Anforderungen aus der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung erfüllt werden.

Typ
Steuerentlastung
Projektträger
für das Unternehmen zuständige Hauptzollamt
Zielgruppe
energieintensive Unternehmen des produzierenden Gewerbes
Schwerpunkt
allg. Erhöhung der Energieeffizienz
Fördertyp
Steuerbegünstigung
Antragsprinzip
jährlich beim zuständigen Hauptzollamt
Spitzenausgleich

Newsletter

Melden Sie sich beim monatlich erscheinenden ReNOB-Newsletter an oder verbinden Sie sich mit mir auf einer der verschiedenen Social Media-Plattformen und bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand beim Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz. Die Anmeldung des Newsletters erfolgt zu Ihrer Sicherheit im Double-Opt-In-Verfahren.

Frau   Herr




Captcha


Webprofile
Übersicht
letzte Seite
Seitenanfang