Offensive Mittelstand

Die Offensive Mittelstand will die allgemeine Qualität im Mittelstand fördern und so auf breiter Ebene gesunde und innovative Unternehmen in Deutschland im Kampf um die Marktanteile unterstützen. Dafür wurden Potenzialanalysen und Checks entwickelt, die eigenständig oder unter Hilfestellung von geschulten Beratern/Dozenten durchgeführt werden können. Die Ergebnisse und sich daraus ergebende Maßnahmen obliegen den Unternehmen und werden nicht kontrolliert[1].

Ziele der Offensive Mittelstand

Die Offensive Mittelstand sieht die (neuen) Qualität der Arbeit in den Unternehmen basierend auf systematischem und präventivem Management, konsequenter Personalförderung und -bindung, guter Unternehmenskultur und Innovationsfähigkeit. Sie gibt sich selbst die folgenden Ziele:

  1. Förderung der Handlungsbedingungen für gute Mittelständler und Hilfe für möglichst vielen Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben,

  2. Hilfe für Unternehmen, ihre Prozesse präventiv und innovativ zu gestalten sowie die besten Köpfe zu binden und zu gewinnen (und damit auf die demographischen Entwicklungen vorbereitet zu sein),
  3. Bündelung der Energie für eine wirkungsvolle Unterstützung des Mittelstands und
  4. Förderung des Images des Mittelstands als Motor für Innovationen in Deutschland.
Meine Kontaktdaten

Vorgehen zur Erreichung der Ziele

Um die oben genannten Ziele zu erreichen wurden vier wesentliche Pfeiler identifiziert, welche regelmäßig ausgebaut werden:

  1. der INQA-Check

    • Check "Guter Mittelstand - Wettbewerbsvorteile durch systematisches Management"
    • Check "Personalführung"
    • Analyse "Arbeit 4.0"
    • Check "Vielfaltsbewusster Betrieb"
    • Check "Gesundheit"
    • Check "Wissen & Kompetenz"
    • GDA-OrgaCheck "Arbeitsschutz"
    • Analyse "Innovationen sichern Erfolg"
    • Analyse "Betriebliche Bildung"
    • Analyse "Arbeitszeit"
  2. strukturierter Zugang zu Praxishilfen

  3. regionale Netzwerke zur regionalen Standortförderung
  4. Training für Berater/Dozenten

Nutzung der Checks/Analysen

Grundsätzlich können alle Checks und Analysen alleine (mit entsprechendem Zeitaufwand) durch das Unternehmen selbst und eigenständig durchgeführt werden, entsprechende Erklärungen zum Vorgehen finden sich in den Checks/Analysen. Da die Checks und Analysen im Detail jedoch erfahrungsgemäß doch viele Stolpersteine enthält, werden von der Offensive Mittelstand Berater/Dozenten im Rahmen eines Seminars dazu befähigt die Checks und Analysen gemeinsam mit dem Unternehmen durchzuführen. Sämtliche Berater müssen Ihre Qualifikation im 2-Jahresrhythmus aktualisieren - erfolgt dies nicht, erfolgt eine entsprechende Löschung aus dem Beraterpool[2]

Newsletter

Sie wünschen regelmäßige Informationen von mir zum Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz? Dann melden Sie sich einfach beim ReNOB-Newsletter an.

Newsletter
Übersicht
Seitenanfang