Deutscher Kältepreis

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative verteilt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit (BMU)[1] im Zuge des Deutschen Kältepreises seit 2009 Preisgelder, welche in Klimaschutzprojekte reinvestiert werden müssen.

Teilnehmer

Am Wettbewerb teilnehmen dürfen

  1. Unternehmen (ohne Begrenzung auf bestimmte Branche)

  2. Einzelpersonen

Wettbewerbsgegenstand

Im Rahmen des Wettbewerbs sollen emissionsarme Lösungen in der Kälte- und Klimatechnik ausgezeichnet werden, die aus einem der drei folgend aufgeführten Kategorien stammen

  • Kälte- oder klimatechnische Innovation (es muss mindestens ein Prototyp vorhanden sein),

  • Energieeffiziente Kälte- und Klimaanlage mit indirekter Kühlung oder
  • Intelligentes Monitoring von Kälte- und Klimaanlagen

und entweder durch den Wettbewerbsteilnehmer entwickelt und/oder umgesetzt wurden/werden.

Ablauf

Alle Teilnehmer nehmen entsprechend ihrer Kategorie teil. Die Wettbewerbsgegenstände werden durch eine Jury bewertet. Die Bewerbungen sind in der Vergangenheit durch die co2online gemeinnützige GmbH durchgeführt worden, dorthin sind auch die Bewerbungen zu senden.

Preise

Der Wettbewerb ist mit insgesamt 52.500 Euro dotiert. Pro Kategorie gibt es jeweils drei Preisgelder in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 EUR - in Summe gibt es also 9 Gewinner. Das Preisgeld ist jedoch wieder in Klimaschutzprojekte zu investieren und dürfen nicht in die allgemeine Unternehmenskasse fließen. Eine nachträgliche Refinanzierung der Entwicklungen und Umsetzungen ist also nicht möglich.

Fragen oder Interesse?

Sie haben Fragen zur und/oder Interesse an der Teilnahme am Wettbewerb? Dann melden Sie sich einfach bei mir und wir schauen, wo und wie ich Ihnen helfen kann.

Meine Kontaktdaten

Newsletter

Melden Sie sich beim monatlich erscheinenden ReNOB-Newsletter an oder verbinden Sie sich mit mir auf einer der verschiedenen Social Media-Plattformen und bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand beim Thema Nachhaltigkeit/Ressourceneffizienz. Die Anmeldung des Newsletters erfolgt zu Ihrer Sicherheit im Double-Opt-In-Verfahren.

Frau   Herr




Captcha


Webprofile

externe Links

[1] Website des NKI zum Wettbewerb

Übersicht
letzte Seite
Seitenanfang